Stascha Bader Films01_Home.html
 

Medien-Echo


Zwischen Göttern und Dämonen: Massentourismus in Bali

Stascha Bader vermochte mit seinem Report "Zwischen Göttern und Dämonen", den er für die Jugendsendung 'Zebra' des Fernsehens DRS schuf, viele Informationen und Impressionen in einer abwechslungsreichen und kurzweiligen Form zu vermitteln.

Markus Ganz, Neue Zürcher Zeitung, 28.11.1995



Black Blanc Beur: Die Dance-Company aus der pariser Banlieue

Stascha Bader zeigte die Tanztruppe 'Black Blanc Beur' (Schwarze, Weisse, Araber), ihre Wurzeln in der Pariser Banlieue, die sozialen Hintergründe, politisch-ästhetische Aspekte. Zu Statements von Choreografin und Mitwirkenden kamen mitreissende Tanzszenen, auch bei einem Gastspiel im Theaterhaus Gessnerallee in Zürich. Das war bunt und tempogeladen, aber nicht oberflächlich.

Heiko Strech, Tages Anzeiger, 9.1.1995



Diagnose Krebs

Welche Bilanz jeder für sich zieht, wei jeder Operation und Chemao-behandlungen übersteht und mit viel Zuversicht den Krebs bekämpft, zeigt diese Dokumentation von Anne Rüffer und Stascha Bader in ruhigen, eindrucksvollen Bildern.

Spiegel Nr. 21, 21. Mai 2007



DJ Tatana: Unterwegs mit der Techno-Königin der Schweiz

Eine 'Make-up-Artistin' erklärt einleuchtend, dass das Besondere an DJ Tatana ihre 'treuherzigen' Augen seien. Was hinter diesen Augen geschieht, vermittelt einem Stascha Bader eher nebenbei. In seiner unaufdringlichen Annäherung an die als Kleinkind mit ihren Eltern aus der damaligen Tschechoslowakei in die Schweiz geflüchtete Tatana Sterba lässt er die Protagonistin weitgehend frei sprechen. Und sie spricht gerne und zeigt sich zwischen den von der Karriere dominierten Themen überraschend offenherzig.

gz, Neue Zürcher Zeitung, 29.5.2006



Benis letzte Fahrt: Ein Jugendsuizid und seine Folgen

Chapeau, Note: 6

Urs Giaccobo, Blick, 6.10.2000



Auf Wiedersehen in Zug

Nicht James Bond stand im Mittelpunkt sondern der Kanton selbst... Der Regisseur präzisiert: “Ich will in diesem Film Zug poetisch erzählen.”

Neue Zuger Zeitung, 16. August 2008



Wir und die anderen

Das Thema ist allerdings heikel, seine Behandlung droht zu trocken oder aber zu emotional, zu offiziell oder zu anschaulich zu geraten. Der Film lässt indessen vor allem betroffene und beteiligte - Asylsuchende, Betreuerinnen, Beamte - sprechen und so den persönlichen Aspekt hervortreten.

C.W., Neue Zürcher Zeitung, 15.12.2000



Irina's Lovers

Authentisches Ambiente, ein wilder Musikmix nach dem Motto 'von Techno bis Tschaikowsky' und eine im Vergleich zur grellen Farbgebung dezent veranschaulichte Liebesgeschichte machen aus einem vermeintlichen Trendprodukt ein mehrheitlich stimmiges Filmmärchen mit grossem Unterhaltungswert.

gew., Neue Zürcher Zeitung, 24./25.2.1996










Gang nöd. Angriff auf Videodreh!

Tele Züri, 8.9.2004




Compay Segundo

Aufgefallen: Bei 'neXt' eine schöne, runde Story über den 90jährigen Musiker Compay Segundo, der jetzt mit riesigem Erfolg durch Schweiz und Europa tourt. Stascha Bader drehte (in Kuba) effizient und mit knappem Budget.

Peter Studer, Newsletter, 9.6.1999



S.O.S. Leukämie

Der Regisseur selbst musste sich verdrängten Fragen nach der Endlichkeit oder Unendlichkeit des Lebens stellen.

Elsbeth Schneiter, TR7, 14.11.1998



Worte wie Feuer

Via Beschreibungen von Live-DJ-Erlebnissen in Jamaika, London und Zürich gelangt Stascha zu einer sorgfältigen Definition - anhand 'lebendiger' Beispiele - von grundsätzlichen Genre-Wörtern wie 'Version', 'Riddim', 'Selector', 'DJ Clash', 'Dub Poets'. Zweifelsohne hat Stascha gute Arbeit geleistet.

Hanspeter Künzler, Music Scene 5/1987


 

Filme


       Dokumentarfilme


       Für Unternehmen


       Für Institutionen


       Im Gesundheitsbereich


       Musikvideos



Rocksteady


       DVD und CDs


       Echo


       Premieren


       Lorbeeren



Lehre und Beratung



Über mich


       Biografie


       Filmografie


       Echo



Kunden



Kontakt